Informatiker/in EFZ Fachrichtung Systemtechnik

System

Informatiker/innen EFZ Fachrichtung Systemtechnik befassen sich mit der Planung, Installation und dem Betrieb von Computer, Server und Netzwerk.
Die Hauptarbeit umfasst die Planung, Installation und Konfiguration von Netzwerken, Routern, Switches, Druckern, usw. Bei dieser Arbeit beachtet der Informatiker/die Informatikerin Fachrichtung Systemtechnik die betrieblichen Vorgaben, analysiert die Kundenbedürfnisse und entwickelt verschiedene Lösungsideen. Bei Netzwerkproblemen analysiert der Informatiker/die Informatikerin Fachrichtung Systemtechnik mit modernen Messgeräten das Netzwerk und überprüft die Konfiguration von Netzwerkgeräten.
Informatiker/ Informatikerinnen Fachrichtung Systemtechnik installieren und konfigurieren Computer und Server. Sie installieren die benötigte Software, nehmen wichtige Einstellungen vor und sind Ansprechperson bei Problemen der Anwender.
Neben all diesen Tätigkeiten dokumentieren die Informatiker/innen ihr Netzwerk und die Informatikanlagen. Das bedeutet, sie halten die Lösungsfindung, die einzelnen Arbeitsschritte und die vorgenommenen Einstellungen fest, damit sich Dritte jederzeit kompetent in die Infrastruktur einarbeiten können.

Anforderungen

  • Höheres Anforderungsprofil der Sekundar- oder Bezirksschule mit sehr guten Leistungen, da der lehrbegleitende Besuch der Berufsmaturitätsschule (BM) erwünscht ist
  • Teamfähigkeit
  • Exakte, zuverlässige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Ausdauer und Geduld
  • Abstraktes Denk- und Vorstellungsvermögen
  • Interesse an betrieblichen Abläufen
  • Interesse an Technik und technischen Zusammenhängen
  • Hohe Bereitschaft zur Weiterbildung
  • Die Fähigkeit, sich in der deutschen Sprache mündlich und schriftlich klar auszudrücken
  • Grundkenntnisse in Englisch erwünscht