Event Manager

«Raumreservierung in der Cloud inklusive»

Einführung

Da die Berufsbildung der Roche Diagnostics International Rotkreuz AG über 10 Schulungsräume verfügt und in diesen überbetriebliche Kurse, Schnupperlehren, Eignungsabklärungen und Schulbesuche abgehalten werden, war es oft schwierig festzustellen, welche Räume bereits belegt sind. Aus diesem Grund bekamen wir mit dem Projekt Raumreservation den Auftrag eine Übersicht über die Raumreservationen zu präsentieren. In dieser soll klar ersichtlich sein, welcher Raum zu welchem Zeitpunkt bereits belegt ist und welcher nicht.
Da die Raumreservationen im Google Kalender immer auf dem neusten Stand gehalten werden sollen, mussten wir einen Service erstellen. Dieser sollte ermöglichen, dass man neue Events hinzufügen, alte löschen und bereits bestehende ändern kann. Dieser Service wird nun über das Berufsbildungsweb genutzt.
Als zweiten Teil unseres Projekts war noch eine Webapplikation zu erstellen in der man Events hinzufügen, bearbeiten und löschen kann. Diese Events können auch in einem der 10 Schulunsräume stattfinden. Aus diesem Grund muss der Raum über den RaumreservationService gebucht werden.

Umsetzung

Durch eine fortlaufende Soll-/Ist-Planung haben wir unser Projekt in kleinere Aufgabenteile geteilt. Dadurch kamen wir ziemlich gut voran und sahen immer wieder was wir bereits alles erreicht hatten.
Zuerst hatten wir ein wenig Mühe, wie wir die Termine dynamisch in der Übersicht darstellen sollten. Doch nachdem wird zu zweit systematisch den Ablauf mehrere male durchgegangen waren, konnten wird uns die Umsetzung dieses Problems besser vorstellen und lösen.
Beim Bearbeiten eines Events hatten wir zuerst so unsere Probleme. Denn die vorgenommenen Änderungen dürfen nur dann in die Datenbank und in den Google Calendar gespeichert werden, wenn "Speichern" geklickt wird. Wird stattdessen auf "Abbrechen" geklickt, darf der Event nicht abgeändert werden. Dies zu realisieren war vorallem für die Liste der Teilnehmer ein Problem. Denn wenn der Benutzer einen Teilnehmer entfernt oder hinzufügt, darf diese Änderung noch nicht in der Datenbank vorgenommen werden. Aus diesem Grund haben wir dann zwei Listen mit Teilnehmern erstellt. Eine mit allen neuen Teilnehmer, die beim Speichern dem Event hinzugefügt werden und eine zweite mit allen Teilnehmern, die bereits zu dem Event gehören und von diesem beim Speichern entfernt werden müssen.

Fazit

Aus diesem Projekt konnten wir beide grossen Nutzen ziehen. Wir konnten unser erlerntes Wissen von den überbetrieblichen Kursen umsetzen und eigene Lösungsansätze suchen.
Doch es lief auch nicht immer alles rund und wir mussten erkennen, dass eine gute Planung wichtig ist und man sich nicht sofort auf das Programmieren stürzen darf.

Bilder

x